Donnerstag, 13.12.18 |
Pressemitteilungen abonnieren

Buntes Treiben im Bauernhofmuseum

Großes Kinderfest und Sommerferienprogramm

In den Sommerferien wird im Schwäbischen Bauernhofmuseum Illerbeuren (Lkr. Unterallgäu/Allgäu) für unsere kleinen und kleinsten Besucher wieder viel geboten. Neben dem großen Kinderfest am Sonntag, den 5. August, gibt es zweimal pro Woche Mitmachaktionen, bei denen die ganze Familie basteln, werkeln und tüfteln kann.

Großes Kinderfest läutet die Sommerferien ein
Am Sonntag, den 5. August 2018 ist es wieder soweit: Im Bauernhofmuseum startet das große Kinderfest. Zwischen 11 und 17 Uhr können sich die jüngsten Museumsbesucher an den vielseitigen Spiel- und Bastelstationen kreativ ausprobieren: Es werden Schneckenhäuser bemalt, Mooskränze gewunden, Holzkreisel gebastelt oder Schlüsselanhänger gefilzt. Auch das handwerkliche Geschick kann geübt werden: am Nagelbalken, in der Museumstöpferei oder beim Drechseln. Alte Kinderspiele laden zum Wettstreit ein und die Kinder dürfen ihre Eltern herausfordern. Selber einmal Feuerwehrmann bzw. Feuerwehrfrau sein und einen Brand löschen - "Wasser marsch" heißt es beim Angebot der Freiwilligen Feuerwehr Illerbeuren. Hoch hinaus geht es dagegen beim Kletterbaum: Der wortwörtliche Höhepunkt wird mit Laugenringen und süßen Kleinigkeiten bestückt, die es herunterzuholen gilt. Wer dann noch Energie hat, kann sich beim Heuhüpfen austoben oder den neuen Niedrigseilgarten bei der Torfwirtschaft ausprobieren. Dort spielt auch im wahrsten Sinne des Wortes die Musik: Wer möchte, darf den Taktstock schwingen und die kleine Musikkapelle dirigieren.
Eine wohlverdiente Pause kann man bei den Bewirtungsstationen im Gelände und den Museumsgasthäusern „Gromerhof“ und der Torfwirtschaft „Otto Hamp“ einlegen. Auch auf ein leckeres Bauernhof-Eis sowie süße oder herzhafte Crêpes dürfen sich die Kinder freuen. Außerdem pendelt eine Kutsche im Gelände zwischen dem Altem Museumsdorf und der Brotzeitwirtschaft "Torfwirtschaft Otto Hamp".

Ein zauberhaftes Theatererlebnis
Jung, fantasievoll, herzergreifend: So präsentiert sich das einzigartige Mitmachtheater von Mark Klawikowski. Die Wanderbühne bietet den kleinen und großen Gästen die direkte Möglichkeit, am Bühnengeschehen teilzunehmen. Mit Figurentheater, Gesang und Musik, Clownerie und großem Einfühlungsvermögen werden vielschichtige Theatererlebnisse inszeniert. Zwischen den Vorführungen ist der Künstler im Gelände unterwegs, um die Besucher zu überraschen.

Sommerferienprogramm - Mitmachprogramm
In den Sommerferien bietet das Bauernhofmuseum wieder Bastelstände für die ganze Familie an.
Die Mitmachaktionen finden an 9 Ferientagen mittwochs und freitags statt, jeweils zwischen 12 und 16 Uhr. Eine Voranmeldung ist, bis auf den Fotoworkshop, nicht notwendig. Festes Schuhwerk und wetterfeste Kleidung sind für den Museumsbesuch empfehlenswert.

Mittwoch, 8. August ab 12 Uhr
Heublumenkissen: Ein duftendes „Bettziach“: Mit Nadel und Faden wird ein Kissen genäht und mit duftenden Heublumen gefüllt. (3,00 EUR pro Teilnehmer)

Freitag, 10. August ab 12 Uhr
Fotoworkshop „Schnappschussjäger“: Zusammen mit Fotograf Wilfried Herold (Rosenheim) lernen die Kinder, wie man selbst Fotos schießt und welche Motive sich lohnen. (ab 7 Jahre, nur mit Anmeldung, eine eigene Kamera ist mitzubringen, 18,00 EUR pro Teilnehmer)
Die Foto-Ausstellung „Leben in den Bergen. Alpen - Himalaya“ von Wilfried und Luise Herold kann derzeit im Bauernhofmuseum besichtigt werden.

Mittwoch, 15. August ab 12 Uhr
Kräutersalz herstellen: Welche Kräuter geben dem Essen die richtige Würze? Kräutersalz ist eine Bereicherung für viele Gerichte. Aus Salz und frischen Kräutern wird ein eigenes Kräutersalz hergestellt. (3,00 EUR pro Teilnehmer)

Freitag, 17. August ab 12 Uhr
Basteln mit Weidenzweigen: Erfinderisch werden mit dem, was die Natur zu bieten hat: Aus Weidenruten werden Ringe und anderes Spielzeug gebastelt, die gleich ausprobiert werden können. (3,00 EUR pro Teilnehmer)

Mittwoch, 22. August ab 12 Uhr
Stoff bedrucken: Mit Stoffmalfarben werden Textilien bedruckt. Früchte und Pflanzen sorgen dabei für interessante Muster. (3,00 EUR pro Teilnehmer)

Freitag, 24. August ab 12 Uhr
Heupuppen basteln: Früher ein beliebtes Spielzeug nach der Heuernte: Aus Heu werden kleine Puppen gebastelt und kreativ verziert. (3,00 EUR pro Teilnehmer)

Mittwoch, 29. August ab 12 Uhr
Sommerbilder mit Ästen einrahmen: Für die eigenen kleinen Kunstwerke wird ein Rahmen aus Zweigen und Ästen gestaltet. (3,00 EUR pro Teilnehmer)

Freitag, 31. August ab 12 Uhr
Vogelscheuchen bauen: Eine Vogelscheuche im Garten verscheucht Kirschendiebe: Aus Heu und alter Kleidung entstehen bunte Vogelscheuchen. (6,00 EUR pro Teilnehmer)

Mittwoch, 5. September ab 12 Uhr
Kartoffelernte: Früher war die Nachlese von Kartoffeln auch Kindersache. Zusammen mit Landwirt Helmut Brader werden Kartoffeln geerntet und anschließend auch verwertet. (3,00 EUR pro Teilnehmer)

Eintritt: Für Kinder bis 6 Jahre ist der Eintritt frei. Für Kinder ab 6 Jahren beträgt der Eintritt 1,00 EUR.

Vorführungen „Lebendiges Museum“
Während der Saison bietet das Museums Vorführungen an, die Tätigkeiten des ländlichen Lebens zeigen, wie sie früher auf beinahe jedem Hof stattfanden. Am 19. August können sich Besucher darüber informieren, wie man für die Vorratshaltung Gemüse haltbar macht. Die Schwäbische Kunkelstube führt das „Kunkeln“, also die Handarbeit vor, zu der sich die Frauen früher regelmäßig trafen. Am Sonntag, den 26. August geht es unter dem Motto „Vom Schaf zum Schal“ um die Verarbeitung von Wolle.
Die Kunkelstube beginnt um 10 Uhr, die Vorratshaltung kann ab 13 Uhr beobachtet werden.

Weitere Informationen unter www.bauernhofmuseum.de


 
Translator
Zuständigkeiten
Presse
Wetter