Pressemitteilungen abonnieren

Neueröffnung der Carl-Millner-Galerie

Romantische Landschaftsträume in den Mindelheimer Museen

Carl Millner (1825-1895) zählte nach dem Studium an der Münchener Kunstakademie und infolge von Ankäufen durch König Ludwig I. für die Neue Pinakothek rasch zu den erfolgreichsten Münchener Landschaftsmalern. Aufenthalte im Gebirge, in Italien und Holland nutzte er um seine verblüffenden Lichteffekte immer mehr zu perfektionieren. Er schuf Bilder, deren beeindruckender Ausstrahlung man sich nicht entziehen kann.
Dank aktueller Nachforschungen ergaben sich ganz neue Erkenntnisse über das bewegte Leben dieser Künstlerpersönlichkeit des 19. Jahrhunderts.
Die neue Carl-Millner-Galerie zeigt einen reichen Schatz an Gemälden und Zeichnungen des Künstlers. Sie vermittelt den Weg von ersten flüchtigen Skizzen in der freien Natur bis hin zum meisterhaft  gemalten Ölbild im Atelier. Alle wichtigen Bildthemen der romantischen Landschaftsmalerei sind mit virtuosen Gemälden vertreten, die auch Einblicke in die aufwändige Maltechnik Millners erlauben.

 

Ein Besuch in der Galerie führt aus der alltäglichen Hektik in die Sphäre traumhafter Landschaften.

 

Carl-Millner-Galerie

Museen im Colleg

Hermelestraße 4

87719 Mindelheim

Tel. 08261-90976-0

Fax. 08261-9097650

kulturamt(at)mindelheim.de

www.mindelheimer-museen.de

 

Geöffnet täglich außer Montag von 10.00-12.00 Uhr und 14.00-17.00 Uhr.